Kreuz

 

Maria kann wieder helfen

Am Kirchenweg zwischen Hüttenbach und Bühl steht oberhalb des ehemaligen Anwesens Schießl ein Steinkreuz mit der Aufschrift „Maria hat geholfen“.

Dieses Kreuz wurde  im vergangenen Jahr mutwillig umgestoßen und dadurch beschädigt. Da der Schadenverursacher nicht bekannt war, haben wir in Eigeninitiative dieses Steinkreuz saniert und wieder aufgestellt.

Die Größe der beiden Linden rechts und links vom Kreuz lassen darauf schließen, dass hier schon vor langer Zeit eine Gedenkstätte errichtet wurde. Aus Erzählungen meines Vaters weiß ich, dass hier schon vorher ein schmiedeeisernes Kreuz stand. Ende der 30er Jahre hat meine Großmutter aus Dankbarkeit das Eiserne Kreuz durch dieses Steinkreuz ersetzen lassen. Nach einer schweren Geburt und dem festen Glauben an die Hilfe der Mutter Gottes hat sie deshalb die Inschrift gewählt „Maria hat geholfen“.

Mit Hilfe der Gemeinde Simmelsdorf, die den Sockelstein gespendet hat und der Fa. Peter Zitzmann, die den Transport ermöglichte, konnte das Kreuz von mir und meinem Sohn Matthias wieder an seinen alten Platz gestellt werden.

Wir danken allen Beteiligten für ihre Hilfe und hoffen, dass Maria wieder helfen kann.

Hans Raum, Hüttenbach